Ein Interview mit Simon Gut

Heute stelle ich euch einen Newcomer der Kategorie U17 vor.

Wie wurdest du auf den Fechtsport aufmerksam?
Ich wurde dank eines Berichts in der Coop Zeitung das erst Mal auf den Fechtsport aufmerksam.

Auch dein jüngerer Bruder Lukas ist Mitglied bei der FGL. Hast du ihn mit deiner Leidenschaft fürs Degenfechten angesteckt?
Ich denke schon, dass mein kleiner Bruder dank mir eine Leidenschaft fürs Fechten entwickelt hat. Durch mich ist wohl der Funken gesprungen – inzwischen ist er ein begeisterter Fechter!

Du bist ein fleissiger Turniergänger. Sowohl im Einzel, als auch im Teamwettkampf stellst du dich den Herausforderungen. Was macht für dich den Reiz eines Wettkampfes aus?
Bei Turnieren in der ganzen Schweiz, kann man gegen andere Fechter antreten und hat so die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln. Ausserdem haben Turniere auch einen sozialen Aspekt: die Stimmung unter den Fechtern aus anderen Clubs ist jeweils ausgelassen und sehr gut.

Am CNJ Biel hast du mit Basil Graf und Matvej Golovatyuk einen Teamwettkampf bestritten. Ihr belegtet den 8. Schlussrang. Ist für dich fechten als Mannschaftsmitglied genauso spannend wie im Einzel?
Das Fechten im Team ist für mich mindestens so spannend wie im Einzel, weil man sich gegenseitig helfen und unterstützen kann. Bei Siegen kann man die Emotionen gemeinsam geniessen!!

Was gefällt dir besonders am Degenfechten?
Was ich am Degenfechten besonders mag, diese Sportart ist sehr taktisch und trotzdem ausdauernd. Während eines Kampfes ist man alleine, es gibt keine Hilfe von aussen, eine Möglichkeit auszuweichen existiert nicht.

Wenn du dir für den Fechtsport etwas wünschen könntest, was wäre das?
Für den FGL wünsche ich mir eine eigene Fechthalle.

Nun die obligatorische letzte Frage. Schaust du ab und zu auf unsere Webseite? Wenn ja, was interessiert dich?
Nein, ich wusste lange nicht, dass es eine Website gibt.

 

Lieber Simon ich danke dir für das Interview. Hoffentlich entdeckst du auf unserer Webseite einiges, was auch dir Freude bereitet. Für die Zukunft wünsche ich dir weiterhin viel Spass und Erfolg beim Fechten.

Links Simon